[Home!]

TECHNISCHE TIPPS ZUM ETX
Leteze Aktualisierung: 23. December 2000

ETX-125EC Right Ascension lock fix

Gesendet:	Freitag, 22. December 2000, 17:36:43
Von:	plloukota@juno.com
Ich habe bemerkt, dass eine ganze Menge Leute sich darüber beklagen,
dass sie extrem viel Kraft benötigen, um die RA-Klemmung des ETX 125 EC
fest zu stellen. Nachdem ich selber an dan Punkt gekommen war, an dem
mir der Daumen beim festziehen weh tat, beschloss ich, einen Blick
in das Teleskop zu werfen und nachzusehen, was nicht in Ordnung war. Was
ich dabei feststellte war sehr interessant und zum Teil auch enttäuschend.

1. Meade hat hier gepfuscht. Nachdem ich die Klemmplatte abgenommen hatte,
stieß ich auf Hinweise auf eine sehr schlechte Verarbeitungsqualität.
Bei Meade hatte man einen Körner benutzt, um zwei kleine Vertiefungen in
die Oberfläche zu stanzen. Das ist die Platte, die zur Ankupplung des
Hauptantriebs dient. Ich habe außerdem bemerkt, dass die Klemmoberfläche
etwas klein ausgefallen ist, aber mit dieser Konstruktion muss man nun
mal leben. Was mich aber wirklich störte, war der absolut stümperhafte
Versuch, die Haftung mit Hilfe dieser beiden Vertiefungen zu erhöhen.  
Das Bild zeigt das Verschleißmuster an den eigentlichen Kanten der Vertiefungen
und etwas weniger 180° davon entfernt. Diese Maßnahme half, etwas mehr
Reibung zu erzeugen, BIS DANN die Kanten abgenutzt sind, wonach man schon
ein Gorilla sein muss, um die Klemmung noch zu fest zu bekommen.

Meine Lösung dafür war, die Platte und das Antriebszahnrad abzunehmen, die Oberfläche
der Platte wieder zu glätten (eine gute Feile oder ein Drehbank ist dabei hilfreich).
Nachdem ich das getan hatte, habe ich alle Metallspäne und das auf die Platte
aufkekrochene Fett entfernt. Aus einer 0.032" (ca. 0,8 mm) dicken
Faserplatte für Kupplungen, das ich in meinem Laden fand, machte ich 
eine Reibungsplatte, die zwischen der Platte und dem Antriebszahnrad
eingebaut wurde und die weich genug ist, um den Kontakt zwischen beiden
Flächen unter Druck zu erhöhen. Beim erneuten Zusammenbau des Ganzen sollten
Sie sehr vorsichtg vorgehen. 
Die Klemmung rutscht jetzt normalerweise nicht mehr, wenn sie vom Motor
angetrieben wird, ist aber locker genug, um beim Anfahren der Anschläge
nachzugeben.

Ich denke, dass die Stanzmarken in der Platte jemandes Versuch waren,
das Gerät vom Tisch und verkauft zu bekommen. Das ist aber nur die Meinung
eines Elektromechanik-Ingenieurs. 

Wie dem auch sei, meine Lösung funktioniert bei mir gut. 

Doug Loukota
ra clutch

Zurück zum Anfang dieser Seite.

Zurück zur Tech Tips-Seite.

Zurück zur ETX Home Page.


Copyright 1998-2000 Michael L. Weasner / etx@me.com
Submittals Copyright 2000 by the Submitter
German Translation by Christoph Jansen / CJansen@uebersetzungsbuero-jansen.de
URL = http://www.weasner.com/etx/techtips/125_ra_fix_german.html